fbpx

Black Pen Recruitment kämpft gegen lokale Jugendarbeitslosigkeit

P2088029[1]
0

Ehemaliger Finanzminister Trevor Manuel und die Top Immigrationsanwältin Nora Dawud (Gründerin von Black Pen Immigration und Recruitment) enthüllten den ausschlaggebenden Grund für die Jugendarbeitslosigkeit in Südafrika. Es ist kein Mangel an Fähigkeiten, wie man zunächst erwarten würde, sondern die fehlende Einstellung, die während des Rekrutierungsprozesses an den Tag gelegt wird.

Hunderte Jugendliche wurden mit wichtigen Informationen von Suedafrikas führender Personalvermittlungsagentur versorgt, die den Bewerbern helfen soll, einen kompetitiven Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu erhalten.

 

 

 

 

Die Jugendarbeitslosigkeit in Südafrika steigt weiterhin an, um dem entgegen zu wirken, organisierte das„Youth Unemployment Preventon Programme“ (YUPP) für über 100 Jugendliche ein Seminar in Joe Slovo, Milnerton. Die Intention dieser Veranstaltung diente den Teilnehmern dazu, einen kompetitiven Vorteil bei der Jobsuche, gegenüber der Konkurrenz zu gewinnen.

Die Statistiken zeigen, dass im ersten Quartals des Jahres 2019, ein massiver Anstieg zum Vorjahr zu vermessen ist. Dies betrifft größtenteils junge Erwachsene im Alter von 15-24 mit einer Arbeitslosigkeitsquote von 55% und insbesondere Hochschulabsolventen mit einer Arbeitslosigkeitsquote, die vom letzten Jahr von 19,5% auf 33% angestiegen ist.

 

 

 

 

 

 

 

Sowohl Trevor Manuel, als auch Nora Dawud waren sich einig, der Hauptgrund für die alamierende Arbeitslosigkeit ist kein Mangel an spezifischen Fähigkeiten, sondern ein Defizit in der Grundeinstellung während des Bewerbungsverfahrens.

“Niemand schuldet dir einen Job“ – diese, für die Teilnehmer überraschend wirkende Aussage, wurde von Nora Dawud und Trevor Manuel als Ansporn genutzt, um Bewerber zu motivieren und ihre eigene Einstellung bezüglich ihres Bewerbungsprozesses zu verbessern. Ohne diese gewisse Attitude wird es schwierig einen Job zu finden, denn jedes Unternehmen sucht nach Individuen, die in das Firmeneigene Team passen und eine Bereicherung im Umgang mit Kunden sind.

Wenn dies nicht der Fall ist, und die eigene Einstellung Lücken aufweist, sinken die Chancen auf Erfolg. Unternehmen sehen Ihre Mitarbeiter als Repräsentanten des eigenen Images und wenn die Einstellung im Individuum nicht zum Unternehmen passt, ist dies ein Grund dafür, dass man im Bewerbungsprozess in der Masse untergeht. Um dies zu vermeiden empfiehlt Nora Dawud, auch im Interview nicht unvorbereitet zu sein und den Ablauf des Interviews vorab mit Familie und Freunden zu üben, um seine eigenes Erscheinungsbild zu überprüfen und mit der erhaltenen konstruktiven Kritik eigene Verbesserungen vornehmen zu können.

Der Erste Eindruck sollte nicht unterschätzt werden! Dawud gibt insider-Tipps preis, wie eine professionelle Bewerbung aussehen sollte und welche Aspekte niemals vergessen werden dürfen.

 

 

 

 

 

 

 

Dawud zeigte den jungen Erwachsenen wie man einen guten ersten Eindruck hinterlässt und seinen Lebenslauf aufpoliert. Des Weiteren wurden wichtige Informationen mitgeteilt, wie man eine umfassende Jobsuche durchführt und in die engere Wahl von Bewerbern kommt. Hinzu kamen einige Tipps, wie das Auftreten im Job Interview perfektioniert werden kann. Pünktlichkeit und ein angemessenes Outfit, sowie eine besonders positive und bereitwillig Einstellung.

Die wichtigsten Aspekte für eine perfekte Bewerbung wurden den Teilnehmern von Dawud aufgelistet. Dazu gehören die aktuelle Kontakdaten, ein Profil als kurze Übersicht der eigenen Person, wichtige Errungenschaften, schulische Bildung, außergewöhnliche Leistungen, sowie Sprachkenntnisse und Referenzen. Fehler die zu vermeiden sind, wurde auch von Dawud untermalt. Diese beinhalten unter anderem, die Nennung der eigenen Sexualität, Religion, politische Einstellung und erfolglose Arbeitserfahrungen und nicht zu vergessen, einen nicht aktuellen CV.

Des Weiteren erwähnte sie, dass Übertreibungen vermieden werden sollten, Versprechungen, die nicht gehalten werden können, sowie Bewerbungen für Positionen, wobei die vorrausgesetzte Qualifikation fehlt.

Das Layout des CVs sollte gepflegt und bündig sein und maximal 2 Seiten einnehmen. Ein Foto sollte nicht verwendet werden, insbesondere, wenn man sich in Süd Afrika bewirbt. Dies, kombiniert mit einem angemessenen Design, passend für die Art der Position auf die man sich bewirbt, sollte im PDF Format für ein professionell aussehenden CV sorgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere ausschlaggebende Faktoren, die einen Arbeitgeber überzeugen können.

Dawud erwähnt einige weitere wichtige Faktoren, die helfen, sich mich Erfolg zu bewerben. Dazu gehören die Anpassungen des CV’s auf spezifische Positionen, wie beispielsweise generische Eigenschaften durch besonderen Stärken ersetzen, die für die Position vorteilhaft sind.

Dawud erklärt, wie wichtig es ist, sich selber wie ein begehrenswertes Produkt zu verkaufen und den potentiellen Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass man der perfekte Kandidat ist, nachdem schon lange gesucht wurde.

Bezüglich der Jobsuche nennt Dawud einige Tips, welche die Online Präsenz des Kandidaten verbessert.. Ein Linkedin,und Indeed Profil ist deshalb unabdingbar. Soziale Medien sind auch heutzutage nicht mehr wegzudenken besondern in Bezug auf Jobsuche.

Nach dieser Veranstaltung konnten die Teilnehmer mit ausreichenden Verbesserungen in den Bewerbungsprozess starten, das schon bei der ersten Kontaktaufnahme beginnt. Hier ist laut Dawud zu beachten, dass der Personalvermittler mit Namen und Nachname (falls bekannt) angeschrieben wird und der Schreibstil zwar formal, jedoch nicht verkrampft wirkt. Die Veranstaltung zeigte den Teilnehmern zudem, dass der Arbeitsmarkt durch die richtigen Techniken der Bewerbung nicht mehr so unüberschaubar ist, sondern einfach strukturiert werden kann. Wenn man diese Tips richtig verwendet, kann man es schaffen aus der Masse an Bewerbern herauszustechen.

Sie wollen mehr über Nora Dawud erfahren, dann schauen sie regelmässig auf unserer Website vorbei www.blackpenrecruitment.co.za oder unter www.blackpenimmigration.com